Kontaktfelder einrichten

Bei der Erstellung eines Formulars ziehen Sie die Kontaktfelder wie Name, Adresse, E-Mail per Drag & Drop in Ihr Formular. Wir haben Ihnen die gängigsten Kontaktfelder angelegt. Selbstverständlich können Sie auch eigene Kontaktfelder anlegen!

Schritt für Schritt:

  • Klicken Sie im Menü auf Kontakte -> Kontaktfelder und anschließend auf Neues Feld hinzufügen.
  • Geben Sie dem Feld einen Titel. Unter Beschreibung können Sie sich Notizen machen.
  • Wenn das Feld ausgefüllt werden soll, setzen Sie das Häkchen bei Feld ist erforderlich.
  • Bestimmen Sie den Feldtyp.
  • Klicken Sie auf weiter, um Ihr Feld zu speichern.
  • Gehen Sie zurück in Ihre Kampagne und in Ihr Formular. Nun erscheint auf der linken Seite Ihr soeben angelegtes Feld.

6 Feldtypen

Es gibt derzeit fünf Feldtypen: Textfeld, Ganzzahl, Dezimalzahl, Auswahl und Zustimmung des Benutzers. Je nachdem, was Sie aussuchen, hat das Feld eine eigene Funktion:

Textfeld: Hier kann vom User nur Text eingegeben werden, z. B. bei der Angabe des Namens.

Ganzzahl: Nur ganze Zahlen können angegeben werden, z. B. bei der Angabe des Alters.

Dezimalzahl: Hier können Zahlen mit zwei Nachkommastellen angegeben werden, z. B. bei Preisen.

Auswahl: Der User hat die Möglichkeit, zwischen mehreren Optionen zu wählen. Wenn Sie bei diesem Feldtyp Hilfe benötigen, lesen Sie hier weiter.

Datum: Datum und Uhrzeit können übergeben werden (z. B. Start eines Webinars...)

Zustimmung des Benutzers: Hier kann der Nutzer nur ein Häkchen setzen, z. B. bei Datenschutzerklärungen. 

 

Feldtyp: Auswahl

Entscheiden Sie sich für diesen Feldtyp, erscheint Ihnen ein weiteres Kästchen, “Feldtyp-Optionen”. Hier definieren Sie, um was für eine Auswahl es sich handelt.

Soll der User aus einem Drop-Down-Menü auswählen können? Dann wählen Sie “Auswahlliste (einfach-Auswahl)”.

Soll der User seine Antwortmöglichkeiten im Überblick sehen? Wählen Sie “Radios (einfach-Auswahl)”.

Oder soll der User mehrere Antworten ankreuzen können? Wählen Sie “Checkboxen (mehrfach-Auswahl)”.

Schritt für Schritt:

  • Definieren Sie die Feldtyp-Option.
  • Klicken Sie auf Weiter. Es erscheint Ihnen ein Fenster Kontaktfeld hinzufügen.
  • Geben Sie Ihre Antwortmöglichkeiten beim Wert ein. Standardisiert werden Ihnen drei Kästen angezeigt, Sie können aber mit einem Klick auf + Item hinzufügen weitere Antwortmöglichkeiten hinzufügen oder mit einem Klick auf das rote Minus Kästen entfernen.
  • Wenn Sie möchten, dass bei einer Antwort das Häkchen bereits voreingestellt ist, setzen Sie ein Häkchen bei der Antwort unter Standard.
  • Klicken Sie auf Beenden.

Mit dem Feldtyp lassen sich z. B. Umfragen erstellen. Wie genau das geht, sehen Sie in diesem Video.

Feldtyp: Datum

Beim Datumsfeld können Sie bestimmen, ob es sich nur um ein Datum oder um ein Datum mit Uhrzeit handelt.

In der Kampagne können Sie im Datums-Timer dann VOR dem Termin reagieren.

Geben Sie nur das Datum an, geht Quentn von 00:00 Uhr aus und Quentn würde die von Ihnen bestimmte Zeit vorher die Mail versenden.

Werden das Datum und die Uhrzeit im Kontaktfeld übergeben (z. B. ein Termin, ein Webinar-Start...), können Sie punktgenau z. B. eine Stunde vorher an den Termin erinnern. Ein Anwendungsbeispiel finden Sie hier.

Achtung: Wenn das Feld von einem Drittanbieter übergeben wird (Webinaris, Zapier, etc.), achten Sie darauf, dass auch die Zeitzone mit übergeben wird! 

Mehr Informationen hier.

Feldtyp: Zustimmung des Benutzers

Mit dem Feldtyp "Zustimmung des Benutzers" können Sie komfortabel und unkompliziert die Zustimmung eines Kontakts für verschiedene Zwecke einholen. So betreiben Sie DSGVO-konformes E-Mail-Marketing. Wenn Sie das Tracking von Webseitenbesuchern verwenden, können Sie dieses Feld in einem Overlay auf der Webseite anzeigen lassen, um die Zustimmung für das Tracking einzuholen. Unabhängig davon stehen Ihnen Felder dieses Typs wie jedes andere Feld im Kampagneneditor zur Verfügung.

Dem Kontakt zeigt sich dieser Feldtyp als eine Checkbox mit einem Text, der optional einen Link enthalten kann. Text und Link muss von Ihnen festgelegt werden. Wenn ein Feld ausgefüllt wurde, wird dazu die IP Adresse sowie Datum und Uhrzeit gespeichert. Somit sind Sie in der Lage den Nachweis über eine Zustimmung des Kontakts zu erbringen.

Anlegen eines neuen Felds: Navigieren Sie zunächst zu Kontakte -> Eigene Felder, dann klicken Sie "Feld hinzufügen". Wählen Sie hier als Typ "Zustimmung des Benutzers". Auf der zweiten Seite des Formulars können Sie den Text konfigurieren, der neben der Checkbox angezeigt werden soll. Dazu gibt es folgende Felder:

  • Text: Dieser Text wird neben der Checkbox angezeigt. Wenn Sie einen Link im Text verwenden möchten, müssen Sie an gewünschter Stelle den Platzhalter [link] setzen.
  • Link: Geben Sie hier die URL an, auf die der Link im Text zeigen soll.
  • Link Text: Der hier eingegebene Text wird dem Kontakt anstelle des Platzhalters [link] angezeigt.

Zum Abschluss speichern Sie Ihre Einstellungen.

Feld im Formular verwenden: Das Zustimmungs-Feld können Sie genauso wie jedes andere Feld im Kampagneneditor einem Formular hinzufügen.

Info: Zustimmungsdaten können nicht verändert werden

Die Zustimmungsdaten (IP, Zeit, Quelle), die in der Kontaktansicht angezeigt werden, können an dieser Stelle nicht von Ihnen verändert werden. Dies ist notwendig, damit die Integrität dieser Daten gewährleistet bleibt, da es sich um eine vom Kontakt erteilte Zustimmung handelt.

Ergebnisse: Nachdem ein Kontakt dieses Feld ausgefüllt hat, können Sie das Ergebnis in der Kontaktansicht unter "Eigene Felder" einsehen. Dort werden Sie drei Informationen finden:

  • IP: Die IP-Adresse des Kontakts, von der die Zustimmung erteilt wurde.
  • Zeit: Datum und Uhrzeit wann die Zustimmung erteilt wurde.
  • Quelle: Die URL auf der sich der Kontakt bei Erteilung der Zustimmung befunden hat. Diese Information ist nur in Verbindung mit dem Overlay beim Tracking von Webseitenbesuchern verfügbar.