Vorlagen erstellen

Sollten Sie unterschiedliche Templates für Ihre E-Mails nutzen oder einfach eine E-Mail vorbereiten wollen, die Sie zu einem späteren Zeitpunkt versenden möchten, können Sie sich Vorlagen dafür erstellen.

Wir haben unter dem Menüpunkt E-Mails -> Vorlagen schon ein paar Vorlagen für Sie mit Blindtext vorbereitet, die Sie nur noch anpassen müssen. Natürlich können Sie aber auch eigene Vorlagen erstellen.

Vorlagen aus bestehenden Templates erstellen

Schritt für Schritt

  • Klicken Sie bei Ihrer gewünschten Vorlage rechts auf Aktionen  Neue erstellen.
  • Unter Titel können Sie Ihrer Vorlage einen Namen geben, damit Sie sie zukünftig schnell wiederfinden.
  • Bearbeiten Sie die Vorlage nach Ihren Vorstellungen. Beachten Sie, ein Impressum anzugeben.

Eigene Vorlagen erstellen

Um eigene Vorlagen zu erstellen, sollten Sie über HTML-Kenntnisse verfügen oder jemanden mit den entsprechenden Qualifikationen an Ihrer Seite haben.

Schritt für Schritt

  • Klicken Sie auf neue Vorlage und im Editor auf Quellcode.
  • Geben Sie den Code Ihres Templates ein.
  • Optional können Sie unter Erweiterte Einstellungen  
    • Style-Informationen unter CSS angeben.
    • Informationen für den Header der E-Mail unter Kopfbereich angeben.
 

Info: Grafische Templates haben Ihre Nachteile!

 

  • Sie verfügen über eine hohe Datenmenge. Dadurch landen die E-Mails eher im Spam-Ordner - und da sollen sie ja nicht hin.
  • Es gibt Studien die belegen, dass E-Mails mit grafischen Templates eine geringere Öffnungsrate haben, da sie nach Werbung aussehen.
  • Eine geringere Öffnungsrate hat eine schlechtere Reputation zur Folge.
  • Die grafischen Templates werden bei jedem Empfänger anders dargestellt, weil jeder E-Mail-Anbieter eigene Einstellungen hat. Eine E-Mail sieht unter Umständen im “Outlook” anders aus als in Apples “Mail”
  • Wenn man bestehende Templates aus anderen Programmen oder von Ihrem bisherigen Anbieter kopiert, können noch Tracking-Pixel im Code sein.
  • Wenn Sie Links zu Bildern verwenden achten Sie darauf, dass die Bilder an einem Ort liegen, der sich unter Ihrer Kontrolle befindet. Wenn Sie beispielsweise ein Template von Ihrem bisherigen Anbieter kopieren und das Bild auf dem Server dieses Anbieters liegt, kann es sein, dass nach Ihrer Kündigung das Bild nicht mehr verfügbar ist. (Nur weil ein Bild angezeigt wird, heißt das nicht, dass das Bild auch in der E-Mail gespeichert ist!)